Fahndung nach flüch­ti­gen Autoinsassen – Polizei setzt Hubschrauber zur Suche ein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen, Neuss, Kaarst, Rhein-​Kreis Neuss, Kreis Viersen, Willich (ots) – Zivil-​Beamte der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss stell­ten am frü­hen Donnerstagnachmittag (27.7.) in Dormagen einen ver­däch­ti­gen Pkw fest, der mit vier Männern besetzt war und auf die Autobahn 57 fuhr. 

Als der Wagen die BAB 57 in Neuss ver­ließ, ent­schlos­sen sich die Polizisten, das Auto und seine Insassen zu kon­trol­lie­ren. Noch bevor Anhaltezeichen gege­ben wer­den konn­ten, gab der Fahrer des Wagens plötz­lich Gas und flüch­tete. Es wur­den wei­tere Polizeikräfte zur Unterstützung gerufen.

Die Verfolgungsfahrt führte anschlie­ßend in Teilen durch die Stadtgebiete Neuss, Kaarst und Willich. Hierbei miss­ach­tete der Flüchtende mehr­fach rot­licht­zei­gende Ampeln. Mehrere Streifenwagen, auch angren­zen­der Polizeibehörden, waren in den Einsatz ein­ge­bun­den. Ein Hubschrauber sowie ein Diensthund unter­stütz­ten die Maßnahmen.

An der Straße „Am Anger” in Willich hielt das Auto plötz­lich an und die Insassen flüch­te­ten zu Fuß. Eine ver­däch­tige Person mit iri­scher Herkunft konnte gestellt wer­den. Nach ers­ten Erkenntnissen stand der Verdächtige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Polizei stellte das Fluchtfahrzeug sicher.

Die Suchmaßnahmen nach den ande­ren Insassen dau­ern der­zeit noch an. Die Kriminalpolizei hat eben­falls die Ermittlungen aufgenommen.

Nachtrag zu:

Fahndung nach flüch­ti­gen Autoinsassen – Weiterer Verdächtiger vor­läu­fig festgenommen
27.07.2017 – 18:01 Uhr

Dormagen, Neuss, Kaarst, Rhein-​Kreis Neuss, Kreis Viersen, Willich (ots) – Nach der vor­läu­fi­gen Festnahme eines Mannes, der sich mit sei­nem Fahrzeug und drei wei­te­ren Insassen einer Polizeikontrolle durch Flucht ent­zo­gen hatte, konnte gegen 16:20 Uhr ein wei­te­rer Verdächtiger gestellt werden.

Der Mann hatte sich unweit des ste­hen­ge­las­se­nen Fluchtfahrzeugs, auf einem Grundstück ver­steckt. Nach der­zei­ti­gem Kenntnisstand han­delt es sich, wie bei dem Fahrer, eben­falls um einen Mann iri­scher Abstammung. Die Ermittlungen und die Spurensuche dau­ern an.

(1.016 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)