Neuss: Polizei beweist rich­ti­gen Riecher bei Einsatz wegen „Ruhestörung” – Drogen sichergestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Reuschenberg (ots) – In der Nacht zum Mittwoch (26.07.), gegen 3 Uhr, mel­de­ten Anwohner der Polizei eine Ruhestörung an der Bergheimer Straße. 

Nachdem die Beamten die Quelle des Lärms im Bereich eines Mehrfamilienhauses loka­li­siert hat­ten, schlug ihnen aus der Erdgeschosswohnung deut­li­cher Marihuanageruch ent­ge­gen. Ihre „Spürnase” täuschte sie nicht.

In der Wohnung fan­den die Ordnungshüter neben meh­re­ren Tütchen Betäubungsmittel auch eine Feinwaage und ein Butterfly-​Messer. Vier junge Männer (im Alter von 16 bis 20 Jahren), die in der Wohnung aus­ge­las­sen „gefei­ert” hat­ten, erwar­tet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz.

(204 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)