Dormagen: Flüchtlingsunterkunft wird im Oktober fertig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delhoven – Die neue Flüchtlingsunterkunft am Sportplatz in Delhoven wird vor­aus­sicht­lich im Oktober fer­tig sein. 

Diesen Termin teilte die städ­ti­sche Beigeordnete Tanja Gaspers jetzt dem zustän­di­gen Eigenbetriebsausschuss und den benach­bar­ten Vereinen mit. Im November 2016 hatte sich die Stadt nach Unstimmigkeiten von dem Generalunternehmer getrennt, der den Bau bis dahin betreute.

Für die noch aus­ste­hen­den Arbeiten hat seit­her der städ­ti­sche Eigenbetrieb die Regie über­nom­men. „In der gegen­wär­ti­gen Hochkonjunktur der Baubranche war es jedoch sehr schwie­rig, Unternehmen zu fin­den, die Aufträge zeit­nah über­neh­men“, erläu­tert Gaspers. Nachdem die Einrichtung ursprüng­lich bereits im Mai fer­tig wer­den sollte, ist ihr Bezug nun ab Mitte Oktober geplant.

Da wir auch in den kom­men­den Wochen keine grö­ße­ren Flüchtlingszuweisungen erwar­ten, wer­den wir die Zeit bis dahin über­brü­cken kön­nen“, erläu­tert Gaspers. Bis zu 90 Bewohner kann die neue Unterkunft auf­neh­men. Für inter­es­sierte Anwohner wird es dort bei der Eröffnung einen Tag der offe­nen Tür geben.

(250 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)