Neuss: Randalierer kam ins Polizeigewahrsam

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) – Mit einem äußerst aggres­si­ven Mann hat­ten es Polizeibeamte am Montagabend (24.07.), gegen 22:00 Uhr, in der Neusser Innenstadt zu tun.

Ein 32-​Jähriger Neusser ran­da­lierte auf der Oberstraße. Unter ande­rem schmiss er Mülltonnen auf die Fahrbahn und blo­ckierte damit die Straßenbahnschiene. Auf sein Verhalten ange­spro­chen, pöbelte er einen 55-​jährigen Passanten an. Dabei belei­digte er den Düsseldorfer, bedrohte ihn mit einer Glasflasche und for­derte des­sen Handy.

Als der offen­bar Betrunkene den 55-​Jährigen zuneh­mend bedrängte und ver­suchte kör­per­lich zu atta­ckie­ren, machte die­ser andere Passanten auf die Situation auf­merk­sam und rief um Hilfe. Der Aggressor gab dar­auf­hin Fersengeld, konnte aber von meh­re­ren cou­ra­gier­ten Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei fest­ge­hal­ten werden.

Zur Verhinderung wei­te­rer Straftaten nah­men die Ordnungshüter den stark alko­ho­li­sier­ten Randalierer in Gewahrsam. Die not­wen­dig gewor­dene Blutprobe ent­nahm ein Bereitschaftsarzt. Ein Strafverfahren wurde ein­ge­lei­tet. Die wei­te­ren Ermittlungen über­nah­men Beamte der Neusser Kripo.

(85 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)