Meerbusch: Nächste Woche beginnt die Sanierung der Kemperallee in Lank

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Die Wasserleitungen haben die Wirtschaftsbetriebe Meerbusch (wbm) bereits erneu­ern las­sen, die Baugruben sind pro­vi­so­risch geschlossen. 

Am kom­men­den Montag, 31. Juli, beginnt nun das von der Stadtverwaltung beauf­tragte Tiefbauunternehmen mit der Sanierung von Fahrbahn und Bürgersteigen in der Kemperallee in Lank-​Latum. Die aus den 1950er Jahren stam­mende Straße weist zum Teil erheb­li­che Schäden auf.

Im Zuge der Bauarbeiten, die bis vor­aus­sicht­lich Ende November dau­ern sol­len, wer­den Fahrbahndecke und Oberbau kom­plett erneu­ert, das glei­che geschieht bei den Bürgersteigen. Die Kosten belau­fen sich auf rund 380.000 Euro. Von den 44 vor­han­de­nen Alleebäumen blei­ben 43 stehen.

Während der Bauarbeiten muss die Kemperallee in ein­zel­nen Abschnitten, zeit­weise aber auch kom­plett gesperrt werden. 

(58 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)