Engagementpreis NRW 2018: Engagement schafft Begegnung – zusam­men für leben­dige Gemeinschaften auf dem Dorf und im Quartier

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Die Staatskanzlei teilt mit: Unter dem Motto „Engagement schafft Begegnung – zusam­men für leben­dige Gemeinschaften auf dem Dorf und im Quartier“ kön­nen sich ab sofort Vereine, Stiftungen und Bürgerinitiativen um den Engagementpreis NRW 2018 bewerben. 

Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, lobte jetzt in Düsseldorf die­sen Preis aus, mit dem vor­bild­li­che Projekte des bür­ger­schaft­li­chen Engagements gewür­digt und bekannt gemacht wer­den sollen.

In Nordrhein-​Westfalen enga­gie­ren sich rund sechs Millionen Menschen unent­gelt­lich und frei­wil­lig für das Gemeinwohl. Der Großteil des frei­wil­li­gen Engagements fin­det vor Ort statt: im Stadtteil, in der Nachbarschaft, im Dorf. Dieses Engagement för­dert maß­geb­lich das Miteinander in unse­rer Gesellschaft und ver­dient daher unsere beson­dere Anerkennung und Wertschätzung“, erklärte Milz. Der Engagementpreis NRW wird im Jahr 2018 zum vier­ten Mal vergeben.

Kooperationspartner des Landes ist die Nordrhein-​Westfalen-​Stiftung. Harry K. Voigtsberger, Präsident der NRW-​Stiftung, sagte anläss­lich der Ausschreibung: „Viele Ehrenamtliche enga­gie­ren sich für das, was uns allen am Herzen liegt – unsere Heimat Nordrhein-​Westfalen. Sie schaf­fen leben­dige Dorfmittelpunkte und Begegnungsorte in ihren Stadtteilen. Dieses unver­zicht­bare Engagement zeich­net die NRW-​Stiftung mit einem Sonderpreis aus.“

Aus den ein­ge­reich­ten Projekten wer­den Ende 2017 zwölf Projekte aus­ge­wählt. Sie erhal­ten kos­ten­freie Qualifizierungsworkshops und wer­den zudem im Verlauf des Jahres 2018 als „Engagement des Monats“ auf der Internetplattform www​.enga​giert​-in​-nrw​.de vorgestellt.

Die „Engagements des Monats“ haben dann die Chance, einer von drei Trägern des Engagementpreises NRW 2018 zu wer­den. Diese wer­den Ende 2018 durch eine Online-​Abstimmung, die NRW-​Stiftung (Sonderpreis) sowie eine Jury bestimmt. Jedes die­ser drei Projekte erhält ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 24. September 2017. Bewerbungen und wei­tere Informationen unter: www​.enga​giert​-in​-nrw​.de

(45 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)