Dormagen: Nackter Mann auf Fahrrad gemeldet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Hackenbroich (ots) – Am Samstagnachmittag (22.07.) gegen 18:40 Uhr, wur­den Beamte der Polizeiwache Dormagen im Rahmen ihrer Streifenfahrt in Hackenbroich, an der Salm-​Reifferscheidt-​Alllee, durch einen Passanten angesprochen.

Er wies die Polizisten dar­auf hin, dass er soeben einen Fahrradfahrer mit nack­tem Oberkörper und her­un­ter­ge­las­se­ner Hose beob­ach­tet habe, der pöbelnd gegen­über Kindern auf­ge­tre­ten sei. Die Beamten konn­ten anhand der Beschreibung wenig spä­ter einen 52-​jährigen Dormagener auf einem Fahrrad antref­fen. Der Mann war mitt­ler­weile größ­ten­teils beklei­det und bestritt, nackt unter­wegs gewe­sen zu sein.

Seine Beteuerungen wirk­ten wirr, was ver­mut­lich sei­ner star­ken Trunkenheit geschul­det war. Ein Atemtest ergab eine Alkoholkonzentration, die deut­lich über dem erlaub­ten Grenzwert für Fahrradfahrer lag. Der Betrunkene musste die Beamten zwecks Blutprobe zur Polizeiwache Dormagen begleiten.

Da er sich anschlie­ßend unein­sich­tig zeigte und für den Heimweg wie­der auf das Rad stei­gen wollte, stell­ten die Ordnungshüter den Drahtesel vor­sorg­lich sicher bis sein Eigentümer wie­der nüch­tern ist. Den Dormagener erwar­ten Ermittlungsverfahren nicht zuletzt wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss.

(47 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)