Dormagen: Mit einem Austauschschüler zu Hause die Welt ent­de­cken – Gastfamilie gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Das Deutsche Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) orga­ni­siert seit 60 Jahren welt­weit Jugendaustauschprogramme. 

Zusammen mit Partnerorganisationen in rund 50 Ländern setzt sich YFU für Toleranz und inter­kul­tu­relle Bildung ein. Auch Bürgermeister Erik Lierenfeld unter­stützt die Suche nach Gastfamilien für Austauschschüler, die mit YFU im August/​September 2017 nach Deutschland kom­men. Darunter ist ein Schüler aus den USA, der ab Sommer bei einer Familie in Dormagen leben wird.

Foto: YFU

Ich würde mich freuen, wenn sich noch mehr Familien bereit erklä­ren wür­den, einen Austauschschüler auf­zu­neh­men”, so Bürgermeister Lierenfeld. „Ein Jahr mit einem Jugendlichen aus einem ande­ren Land zu ver­brin­gen, ist eine sehr berei­chernde Erfahrung und passt gut zu einer welt­of­fe­nen Stadt wie Dormagen.” Gastfamilien ent­de­cken wäh­rend des Austauschjahres eine andere Kultur im eige­nen Zuhause. Freundschaften, die in die­ser Zeit ent­ste­hen, hal­ten oft ein Leben lang.

Grundsätzlich sind alle kin­der­freund­li­chen Familien und Paare geeig­net, Gastfamilie zu wer­den. „Ein beson­de­res Betreuungs- oder Besichtigungsprogramm erwar­ten die Schüler nicht. Es geht vor allem darum, die Jugendliche herz­lich zu emp­fan­gen”, erklärt Lierenfeld.

Alle Schüler besit­zen bei Ankunft in ihren Gastfamilien min­des­tens grund­le­gende Deutschkenntnisse. YFU berei­tet die Gastfamilien auf das gemein­same Jahr vor und steht auch wäh­rend des Jahres bei allen Fragen zur Verfügung. Familien und Paare, die Interesse haben, ab August oder September einen Austauschschüler bei sich auf­zu­neh­men, kön­nen sich gern bei YFU unter 040/227002–0 oder unter gastfamillen@yfu.de mel­den. Weitere Informationen im Internet unter: www​.yfu​.de/​g​a​s​t​f​a​m​i​l​ien.

(68 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)