Rommerskirchen: Neues Freizeitangebot – Gillbachwanderweg

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Der Gillbach ist das orts- und land­schafts­prä­gende Element in der Gemeinde Rommerskirchen. Von Süden (Gill) bis Norden (Villau) durch­quert er das Gemeindegebiet und berührt auf einer Länge von nahezu 15 Kilometern zahl­rei­che Ortschaften.

In den letz­ten Jahren hat der Bach an zahl­rei­chen Stellen sein Gesicht geän­dert; hier hat der Erftverband den Bach rena­tu­riert und ihm seine ursprüng­li­che Form zurück­ge­ge­ben. Zudem sind an eini­gen Stellen Park – und Grünanlagen, z.B. die Gillbachaue in Eckum oder der Bruderschaftspark in Nettesheim, ent­stan­den, die den Bach auch für Passanten erleb­bar machen.

Bürgermeister Mertens und Mitarbeiter des Tiefbauamtes. Foto: Gemeinde

Die nach einem SPD – Antrag aus dem Jahr 2011 im Raum ste­hende Planung, einen „Gillbachwanderweg” aus­zu­schil­dern, wird jetzt umgesetzt.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Wir wol­len den Naherholungswert in unse­rer Gemeinde stei­gern und unse­ren Gästen zugleich die Möglichkeit bie­ten, sich anhand der aus­ge­schil­der­ten Wanderroute einen Eindruck von der Schönheit unse­rer Heimat zu verschaffen.”

Die Begeisterung des Bürgermeisters über das neue Angebot war so groß, dass er es sich nicht neh­men ließ, den gemeind­li­chen Bauhof bei der Ausschilderung mit einem eigens ent­wor­fe­nen Logo zu unterstützen.

Verlauf der Erlebnisroute (pdf)

(337 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)