Meerbusch: Kopfhörer „abge­zo­gen” – Polizei stellt tat­ver­däch­ti­ges Duo

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Am spä­ten Mittwochabend (19.07.), gegen 23:45 Uhr, war ein 18-​jähriger Jugendlicher als Fahrradfahrer auf dem Radweg der Strümper Straße unterwegs. 

Dort stellte sich ihm ein zunächst unbe­kann­ter jun­ger Mann in den Weg. Dieser stieß den 18-​Jährigen vom Rad, gleich­zei­tig riss er ihm sei­nen Lautsprecher des Herstellers Sennheiser vom Kopf. Mit der Beute floh der Tatverdächtige, samt einer weib­li­chen Begleitung, in Richtung Bahnhofsweg.

Weit kam das Duo jedoch nicht. Während der Fahndung durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei ent­deckte eine Streife einen 19 Jahre alten Tatverdächtigen an der Meerbuscher Straße. Bei der Durchsuchung fan­den die Polizisten die Beute. Die Kopfhörer wur­den sichergestellt.

Da der 19-​Jährige unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm auf der Wache durch einen Bereitschaftsarzt eine Blutprobe ent­nom­men. Die Ermittlungen des zustän­di­gen Kriminalkommissariats dau­ern an.

(33 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)