Neuss: Polizei stellt Duo nach Rollerdiebstahl – Verdächtige unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Dienstagmorgen (18.07.), gegen 10:15 Uhr, ent­schloss sich eine Streifenbesatzung der Polizeiwache Neuss dazu, auf der Schanzenstraße den Fahrer eines Motorrollers einer Verkehrskontrolle zu unter­zie­hen, da er ver­bo­te­ner­weise einen Mitfahrer transportierte.

Der Zweiradfahrer war mit der Überprüfung offen­sicht­lich nicht ein­ver­stan­den, miss­ach­tete die Anhaltezeichen der Polizisten und wollte über den Radweg und einen Grünstreifen flüch­ten. Die Bordsteinkannte wurde dem 26-​Jährigen zum Verhängnis, er stürzte und ver­letzte sich leicht.

Sein Sozius ver­suchte noch zu Fuß zu flüch­ten, konnte aber nach weni­gen Metern von den Polizeibeamten gestoppt wer­den. Auch er hatte sich beim Sturz leicht ver­letzt. Die Gründe zur ver­such­ten Flucht lagen schnell auf der Hand:

Der Fahrer stand mög­li­cher­weise unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Er musste sich einer Blutprobe unter­zie­hen. Darüber hin­aus war der Roller kurz­ge­schlos­sen und zuvor ent­wen­det wor­den. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei hierzu sind noch nicht abgeschlossen.

(29 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)