Neuss/​Grevenbroich: Wohnungseinbrecher hat­ten ein Faible für Bargeld – Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Grevenbroich (ots) – Im Neusser Norden waren Einbrecher in der Nacht zum Dienstag (18.07.) aktiv.

Während die Anwohner einer Doppelhaushälfte an der Straße „Lange Hecke” schlie­fen, dran­gen Einbrecher auf bis­lang noch unbe­kannte Art in das Haus ein. Bei ihrer Suche nach Wertsachen wur­den sie fün­dig und ent­ka­men mit Bargeld. Die Tatzeit lag zwi­schen 23:00 Uhr und 07:00 Uhr.

Auch in Grevenbroich-​Elsen, an der Vom-​Rath-​Straße, waren Wohnungseinbrecher unter­wegs. Im Laufe des Dienstagvormittags (18.07.), in der Zeit von 09:45 Uhr bis 11:30 Uhr, knack­ten sie im drit­ten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses die Eingangstür. Nach kur­zem Suchen ent­ka­men sie uner­kannt mit Bargeld.

Zeugen, die Hinweise auf mög­li­che Tatverdächtige geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(41 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)