Meerbusch: Fahrradfahrerin schwer ver­letzt – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Die Polizei sucht Zeugen eines mög­li­chen Unfallgeschehens, das sich in der Nacht von Dienstag (18.07.) auf Mittwoch (19.07.) ereig­net hatte. Ein Zeuge fand gegen 00:50 Uhr eine blu­tende Frau auf der Poststraße, gegen­über eines Lokals, lie­gend vor. 

Neben ihr lag ein rotes Damenfahrrad auf der Fahrbahn. Die 54-​jährige Verletzte konnte weder Angaben über einen mög­li­chen Unfallhergang noch über den Zeitpunkt machen. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte die Meerbuscherin schräg über die Straße in Richtung Dorfstraße gefah­ren sein, um auf den dor­ti­gen Gehweg zu gelan­gen. Dabei könnte sie gestürzt sein.

Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefah­ren wer­den. Die genauen Umstände des Geschehens sind der­zeit noch unklar.

Zeugen, die die Frau in Büderich mit ihrem roten Fahrrad gese­hen haben, wer­den gebe­ten, die Polizei unter 02131 3000 zu informieren.

(340 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)