Neuss: Alter Friedhof Hoisten ent­wid­met – Grabaufbauten müs­sen bis Ende August ent­fernt werden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Der Alte Friedhof Hoisten wurde 2015 durch einen Beschluss des Stadtrates ent­wid­met. Noch bis zum 31. August 2017 haben Grabnutzungsberechtigte Zeit, die Grabaufbauten wie Grabsteine und deren Fundament, Einfassungen und Bepflanzungen zu entfernen. 

Die Friedhofsverwaltung hatte die Nutzungsberechtigten hier­auf bereits durch öffent­li­chen Aushang und ent­spre­chende Schilder an den ein­zel­nen Grabstätten hingewiesen.

Nach Ablauf der Frist wer­den die Grabaufbauten von den Städtischen Friedhöfen Neuss ent­fernt, alle ent­fern­ten Grabaufbauten gehen dabei ent­schä­di­gungs­los in das Eigentum der Stadt über. Für Rückfragen ste­hen die Städtischen Friedhöfe Neuss tele­fo­nisch unter 02131/​662230 zur Verfügung.

Impressionen von Friedhof (teil­weise Soldatengräber – Gefallene aus zwei Kriegen)

(380 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)