Rhein-​Kreis Neuss: In acht Kreis-​Schulen wird wäh­rend der Sommerferien gebaut

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Ferienzeit ist Handwerkerzeit – das gilt jetzt für ins­ge­samt acht Schulen in der Trägerschaft des Rhein-​Kreises Neuss. 

Denn dort nutzt das Amt für Gebäudewirtschaft die unter­richts­freie Zeit für etli­che bau­li­che Maßnahmen. Veranschlagt sind ins­ge­samt 306.390 Euro für Arbeiten in den Berufsbildungszentren (BBZ) Neuss-​Weingartstraße, Neuss-​Hammfeld und Dormagen sowie in den Förderschulen Martinus-​Schule (Kaarst), Sebastianus-​Schule (Kaarst-​Holzbüttgen), Schule am Nordpark (Neuss-​Furth), Michael-​Ende-​Schule (Neuss-​Reuschenberg) und Joseph-​Beuys-​Schule (Neuss).

Größte Einzelposition ist mit 93.000 Euro eine Flachdachsanierung am BBZ Hammfeld, gefolgt von der Erneuerung des Sporthallenbodens am BBZ Weingartstraße für 83.000 Euro und der Sanierung der Duschräume am BBZ Dormagen für 28.000 Euro. Weitere Instandhaltungsmaßnahmen rei­chen von Elektro‑, Pflaster‑, Fliesen- und Malerarbeiten über den Brandschutz bis zur Raumlufttechnik und Aufzugwartung.

(70 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)