Jüchen: Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung zur Lärm­ak­ti­ons­pla­nung des Eisen­bahn-Bun­des­am­tes


Jüchen – Am 30. Juni 2017 hat die erste Phase der Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung im Rah­men der Lärm­ak­ti­ons­pla­nung für alle Haupt­ei­sen­bahn­stre­cken des Bun­des begon­nen.

Bis zum 25. August 2017 hat die Öffent­lich­keit nun die Gele­gen­heit, sich an der Lärm­ak­ti­ons­pla­nung des Eisen­bahn-Bun­des­am­tes zu betei­li­gen.

Die Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung fin­det in zwei zeit­lich getrenn­ten Pha­sen statt. Das Eisen­bahn-Bun­des­amt bie­tet hierzu eine Infor­ma­ti­ons- und Betei­li­gungs­platt­form an, die über die fol­gende Adresse im Inter­net erreich­bar ist: www​.laermak​ti​ons​pla​nung​-schiene​.de

Ab sofort besteht die Mög­lich­keit, sich über eine ent­spre­chende Anwen­dung auf der Infor­ma­ti­ons­platt­form an der Lärm­ak­ti­ons­pla­nung des Eisen­bahn-Bun­des­am­tes zu betei­li­gen. Alter­na­tiv hierzu kön­nen Betei­li­gun­gen auch per Post an die Redak­tion Lärm­ak­ti­ons­pla­nung, Post­fach 601230 in 14412 Pots­dam geschickt wer­den. Der vom Eisen­bahn-Bun­des­amt hier­für vor­be­rei­tete Fra­ge­bo­gen kann über die ange­ge­bene Inter­net­adresse her­un­ter­ge­la­den oder pos­ta­lisch über oben­ste­hende Adresse ange­for­dert wer­den.

Unter Betei­li­gung der Öffent­lich­keit erstellt das Eisen­bahn-Bun­des­amt alle fünf Jahre einen Lärm­ak­ti­ons­plan für die Haupt­ei­sen­bahn­stre­cken des Bun­des. Ziel der Lärm­ak­ti­ons­pla­nung ist die Rege­lung von Lärm­pro­ble­men und Lär­m­aus­wir­kun­gen. Eine Haupt­ei­sen­bahn­stre­cke ist ein Schie­nen­weg mit einem Ver­kehrs­auf­kom­men von mehr als 30.000 Zügen pro Jahr. Die das Gebiet der Gemeinde Jüchen durch­que­rende Eisen­bahn­stre­cke Köln-Mön­chen­glad­bach ist somit auch betrof­fen.

Die gesetz­li­chen Rege­lun­gen fin­den sich in § 47 lit. a-f Bun­des-Immis­si­ons­schutz­ge­setz (BIm­SchG).

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie im Inter­net unter fol­gen­der Adresse: www​.laermak​ti​ons​pla​nung​-schiene​.de

Fra­gen kön­nen Sie an das Eisen­bahn-Bun­des­amt unter lap@eba.bund.de oder pos­ta­lisch mit dem Stich­wort „Lärm­ak­ti­ons­pla­nung“ an die Zen­trale in Bonn rich­ten.

(32 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)