Feuerwehr – Kooperation zwi­schen Neuss und Rommerskirchen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss, Rommerskirchen – Ein gutes Beispiel interkommunaler Zusammenarbeit im Rhein-Kreis Neuss lieferten jetzt die Stadt Neuss und die Gemeinde Rommerskirchen.

Am Mittwoch, 12. Juli 2017, unterzeichneten Bürgermeister Reiner Breuer und Bürgermeister Dr. Martin Mertens eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Feuerwehr Neuss und der Feuerwehr Rommerskirchen. „Ich freue mich, dass wir durch den Einsatz unserer hochmodernen Feuerwehrfahrzeuge im Bedarfsfall ein Mehr an Sicherheit in Rommerskirchen schaffen können," so der Neusser Bürgermeister.

Die Vereinbarung beinhaltet eine wechselseitige Unterstützung mit Fahrzeugen und Personal. So wird seitens der Feuerwehr der Stadt Neuss eine Drehleiter zur Verfügung gestellt, die in Rommerskirchen nicht vorhanden ist, im Gegenzug gewährt die Feuerwehr Rommerskirchen der Feuerwehr Neuss Unterstützung bei der Löschwasserversorgung über lange Strecken durch entsprechende Spezial- und Tanklöschfahrzeuge.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: "Durch diese Kooperation schaffen wir eine win - win - Situation für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger." Die Kooperation tritt ab sofort in Kraft.

(v.r) Der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer, Markus
Brüggen, stellvertretender Leiter des Amtes für Brandschutz, Gemeindebrandmeister Werner Bauer und Dr. Martin Mertens, Bürgermeister von
Rommerskirchen. Foto: Stadt
(924 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)