Kaarst: Großeinsatz Feuerwehr Martinuszentrum – Rauch auf Dach

Kaarst – Gegen 20:00 Uhr, am heutigen Sonntag den 16.07.2017, meldeten Zeugen eine deutliche Rauchentwicklung auf dem Dach eines Hochhauses an der Alten Heerstraße. Schwarzer Rauch soll aufsteigen.

Die Feuerwehr rückte mit den Löschzügen aus Kaarst und Büttgen zum Einsatzort aus. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass es sich nicht um einen Brand handelte. In der Heizungsanlage soll es, nach ersten Informationen, eine Verpuffung gegeben haben.

Diese war für die Rauchentwicklung und den Brandgeruch verantwortlich. Nach Kontrolle des Daches und technischer Einrichtungen im Gebäude rückten die ersten Fahrzeuge in die jeweiligen Wachen ein. Soweit bekannt, gab es keine Personenschäden.

Die Polizei sperrte den Einsatzort teilweise ab. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Weitere Infos folgen

Feuerwehr Kaarst

Kaarst (ots) – Eine schwarze Rauchwolke über einem Hochhaus an der Alten Heerstraße (Martinuszentrum) sorgte um 20:04 Uhr für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Vermutlich hatte eine Verpuffung in der Heizungsanlage eine Rußwolke über den Schornstein abgegeben. Diese wurde durch aufmerksame Bürger als Rauchentwicklung gedeutet. Die Feuerwehrkräfte erkundeten die Einsatzstelle und konnten innerhalb kürzester Zeit Entwarnung geben.

(2.025 Ansichten gesamt, 3 Leser heute)