B 59, Orts­durch­fahrt Jüchen, neuer Bau­ab­schnitt unter Voll­sper­rung


Jüchen – Ab Mon­tag, den 17.07.2017, beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Nie­der­rhein auf der B59 in Jüchen mit dem nächs­ten Bau­ab­schnitt.

Der Arbeits­be­reich beginnt in Höhe der Pra­xis Fri­j­ters und geht bis zum Markt in Jüchen. In die­sem Bereich ist die B 59 bis zum 25.08.2017 voll­ge­sperrt. Der Kreis­ver­kehr am Markt wird halb­sei­tig gesperrt. Dort wird der Ver­kehr mit Hilfe einer Bau­stel­len­am­pel gere­gelt.

Die bereits für die vor­he­ri­gen Bau­ab­schnitte aus­ge­schil­der­ten groß­räu­mi­gen Umlei­tun­gen blei­ben bestehen. Die Stra­ßen Kel­zen­ber­ger­str., Stein­str., Kirch­str., Wey­er­str. und Allee­straße wer­den in die­ser Zeit zu Sack­gas­sen. Um die Müll­ab­fuhr zu gewähr­leis­ten, soll­ten Anwoh­ner im Bereich der Bau­stelle Ihre Müll­ton­nen in den Sack­gas­sen oder außer­halb des Bau­stel­len­be­reichs auf­stel­len.

Die Bus­hal­te­stelle am Markt wird um circa 50 Meter in Rich­tung Wil­helm­straße ver­setzt. Für die Hal­te­stelle im Bau­feld wird eine Ersatz­hal­te­stelle in Höhe Fal­lerstraß, Ecke Wey­er­straße ein­ge­rich­tet.

In der Wey­er­str. und im Val­der­weg wer­den Hal­te­ver­bots­schil­der auf­ge­stellt, um die unge­störte Durch­fahrt für Busse und den Ret­tungs­dienst zu ermög­li­chen. Kon­trol­len durch das Ord­nungs­amt wer­den ab Sonn­tag, den 16.07.2017 ( 17Uhr) durch­ge­führt.

(442 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)