Meerbusch: Drei Brände in Meerbusch – bis­lang keine Hinweise auf vor­sätz­li­che Brandstiftung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) – Zu drei Bränden rück­ten Feuerwehr und Polizei am Freitag (14.07.) aus. Gegen 00:05 Uhr brannte auf der Schützenstraße in Langst-​Kierst eine Garage. 

Gegen 07:30 Uhr brach im Keller eines Hauses an der Düsseldorfer Straße ein Feuer aus, das den Wintergarten in Mitleidenschaft zog. Für die Feuerlöscharbeiten musste die Düsseldorfer Straße zwi­schen Poststraße bis Höhe Lortzingstraße gesperrt werden.

Gegen 09:30 Uhr mel­de­ten Anwohner eines Hauses an der Kapellenstraße eine Rauchentwicklung aus einem Kellerraum. Zwei Bewohner erlit­ten dabei leichte Verletzungen beim Versuch, den Brand zu löschen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Hinweise auf vor­sätz­li­che Brandstiftungen lie­gen bis­lang nicht vor.

(43 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)