Neuss: „Vom Hören und Sehen“ – Kreativer Mitmach-​Nachmittag, Anmeldung erfor­der­lich – 19. Juli 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Am Mittwoch, 19. Juli lädt das Netzwerk „Alte Apotheke“, Kölner Straße 30, in Kooperation mit der Katholischen Seelsorge für Menschen mit Behinderung und psy­chi­schen Erkrankungen zum schöp­fe­ri­schen Besinnungstag ein.

Ab 14 Uhr kön­nen sich Interessierte unter dem Motto „Vom Hören und Sehen“ mit einer bibli­schen Geschichte krea­tiv beschäf­ti­gen. Wie wich­tig es ist genauer hin­zu­hö­ren, um Wesentliches wahr­zu­neh­men, wuss­ten schon die Menschen vor über 2.000 Jahren. Nicht nur Worte, auch Töne und Geräusche lösen etwas in uns aus und las­sen Bilder entstehen.

Zusammen mit Susanne Tillmann von der Katholischen Seelsorge und Stephanie Kiel vom „Klanggestützten Coaching“ ent­de­cken die Teilnehmenden die alte Geschichte neu und brin­gen sie mit Farbe ins Bild. Der Abend endet um ca. 18.45 Uhr nach einer klei­nen Segensandacht in St. Michael und einem gemein­sa­men Abendessen im Netzwerk.

Eine Anmeldung ist bis Montag, 17. Juli erfor­der­lich im Netzwerk-​Café oder bei Susanne Tillmann T (02133) 77 870 116 oder s.tillmann@ak-neuss.de. Die Materialien wer­den kos­ten­frei gestellt.

(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)