Dormagen: Schulbus kol­li­diert mit Pkw – Provinzialstraße gesperrt – Erhebliche Verkehrsbehinderungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Gegen 09:50 Uhr, am heu­ti­gen Donnerstag den 13.07.2017, ereig­nete sich im Kreuzungsbereich von Provinzialstraße, Alte Heerstraße und Auffahrt A57 ein Verkehrsunfall zwi­schen einem Schulbus und Pkw.

Aufgrund der Vielzahl von betrof­fe­nen Personen wurde MANV 1 (Massenanfall von Verletzten, Stufe 1) aus­ge­löst. Jedoch ver­lief, nach ers­ten Informationen, der Verkehrsunfall für alle Beteiligten glimpf­lich. Schwerere Verletzungen soll es nicht gege­ben haben. Bus und Pkw wie­sen deut­li­che Beschädigungen auf.

Im Schulbus befan­den sich zum Unfallzeitpunkt 46 Kinder und Begleitpersonen. Alle Kinder, sowie die Erwachsenen, wur­den von Notärzten und Rettungsdienst betreut. Wo not­wen­dig, erfolgte der Transport in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Pkw wurde eben­falls verletzt.

Die Unfallursache wer­den die Ermittlungen der Polizei erge­ben. Es kam zu erheb­li­chen Verkehrsbehinderungen, auch im Buslinienverkehr. Der Pkw war nicht mehr fahr­be­reit und musste abge­schleppt wer­den. Die Freigabe der Straße erfolgte, nach vor­lie­gen­den Informationen, gegen 12:15 Uhr.

Polizeimeldung hier

(320 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)