Rommerskirchen: „Im Rosenhof” und „Im Sandpütz” wer­den saniert

Rommerskirchen – Seit vie­len Jahren sind die Straßen „Im Rosenhof“ und „Im Sandpütz“ in Mitleidenschaft gera­ten.

Die Arbeiten der Deutschen Glasfaser im Rahmen der Verlegung eines kom­plett neuen Infrastrukturnetzes, als wich­ti­ger Schritt in Richtung digi­ta­ler Zukunft, haben am Straßenbild zusätz­li­che Spuren hin­ter­las­sen.

Daher freut sich Bürgermeister Dr. Martin Mertens beson­ders, dass diese bei­den Straßen nun voll­stän­dig saniert wer­den. Eine Kostenbeteiligung der Deutschen Glasfaser erfolgt in Höhe der Wiederherstellungskosten der in Anspruch genom­men Gehwege und Straßen.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Ich freue mich, dass wir so für die Anwohner eine ver­nünf­tige Lösung gefun­den haben, die nicht nur die Wiederherstellung des vor­he­ri­gen maro­den Zustandes bedeu­tet, son­dern mit einer groß­flä­chi­gen Erneuerung der Straßen und Gehwege vor­han­dene Barrieren abbaut und Mobilität unein­ge­schränkt ermög­licht.”

(181 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)