Neuss: Special Olympics-​Maskottchen ziert das Rathaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Ein Banner mit Maskottchen anläss­lich der Special Olympics ziert nun das Rathaus. Gemalt hat es Saskia Pöschl von der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule. 

Sie ist eines der Kinder, die beim Malwettbewerb anläss­lich der „Zweiten Landesspiele der Special Olympics 2017“ in Neuss mit­ge­macht haben. Im März 2017 hatte Bürgermeister Reiner Breuer zu dem Malwettbewerb aufgerufen.

Gewinnerinnen Saskia Pöschl mit (v.r) Jugenddezernent
Ralf Hörsken, Winfried Janßen und Gesine Eschenburg,
Geschäftsführer und Geschäftsführerin der Lebenshilfe Neuss, Mirjam Lenzen, Inklusionsbeauftragte der Stadt Neuss und Anna-​Lena Schiel, Leiterin der Geschäftsstelle Special Olympics Deutschland in Nordrhein-​Westfalen. Foto: Stadt

Alle Schülerinnen und Schüler der vier­ten Grundschulklassen konn­ten sich daran betei­li­gen. Die Aufgabe war es, ein Logo oder Maskottchen zum Thema „Stadt Neuss als Gastgeber der Special Olympics 2017“ zu zeichnen.

Aus rund 100 Einsendungen haben Sozialdezernent Ralf Hörsken, Mirjam Lenzen, Inklusionsbeauftragte der Stadt Neuss, Thomas Gindra, GWN Gemeinnützige Werkstätten Neuss, Winfried Janßen, Geschäftsführer der Lebenshilfe Neuss, Maria Noll, Künstlerin der Künstlergruppe der Lebenshilfe Neuss und Björn Vieregge, Mitarbeiter der Lebenshilfe Neuss, das beste Bild ausgelobt.

Auf ein Banner gedruckt ziert das Gewinner-​Bild nun das Neusser Rathaus. Der Gewinnerklasse spen­dierte die Lebenshilfe Neuss außer­dem ein Eis.

Zusätzlich wird die Klasse zur Eröffnungsfeier der „Zweiten Landesspiele der Special Olympics Neuss“ in die Eisporthalle ein­ge­la­den. Ziel des Wettbewerbs war es, die Kinder für das Thema der Inklusion im Sport zu sensibilisieren.

(67 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)