Rommerskirchen: Kreisverkehr am Center am Park/​Mariannenpark wird saniert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Seit eini­ger Zeit weist der Kreisverkehr am Center am Park (CaP) /​Mariannenpark gra­vie­rende Asphaltschäden auf.

Der Rhein-​Kreis Neuss als Straßenbaulastträger wird den Kreisverkehr nun sanie­ren. Der Kreisverkehr ist eine wich­tige Zufahrt zu den bei­den Geschäftszentren. Daher wer­den Vorkehrungen getrof­fen, die Einschränkungen so gering wie mög­lich zu hal­ten. Insgesamt ist eine Bauzeit von nur drei Tagen veranschlagt.

Losgehen wird es am 18.7. mor­gens um 5 Uhr. Dann wer­den bis 8 Uhr Fräsarbeiten durch­ge­führt. In die­ser Zeit ist der Kreisverkehr kom­plett gesperrt. Eine groß­räu­mige Umleitung über die B 59 n wird ausgeschildert.

In den rest­li­chen drei Tagen wer­den die bei­den Geschäftszentren Center am Park und Mariannenpark mit Einschränkungen für Autofahrer erreich­bar sein.

Die Bushaltestelle am CaP wird wäh­rend der Bauarbeiten nicht ange­fah­ren. Als Ersatzhaltestelle fun­giert die Haltestelle „Rosenweg” an der B 477/​Bahnstraße.

(556 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)