Meerbusch: Kanalsanierung Am Fronhof und am Alten Kirchweg – Hauszufahrten vor­über­ge­hend gesperrt

Meerbusch – Am Montag, 17. Juli 2017, beginnt das von der Stadt Meerbusch beauf­tragte Tiefbauunternehmen mit dem Austausch des stark sanie­rungs­be­dürf­ti­gen Kanals unter der Straße Am Fronhof und unter dem Alten Kirchweg in Büderich.

Im Zuge des­sen wer­den die alten Kanalrohre, die einen Durchmesser von 30 Zentimetern haben, durch neue 50-​Zentimeter-​Rohre ersetzt. Durch das grö­ßere Stauvolumen im Kanal soll auch bei Unwettern mit Starkregen der Wasserabfluss gesi­chert sein. Unter ande­rem wer­den auch die Hausanschlussleitungen bis zu den Grundstücksgrenzen der anlie­gen­den Häuser erneu­ert.

Deshalb wer­den ein­zelne Häuser wäh­rend der Arbeiten vor­über­ge­hend nicht anfahr­bar sein. „Wir ver­su­chen, die Einschränkungen für die Anwohner so gering wie mög­lich zu hal­ten. Alle sind infor­miert”, so Hans Tewordt, zustän­di­ger Projektleiter im Fachbereich Straßen und Kanäle der Stadtverwaltung.

Die gesamte Sanierung soll bis Ende November die­ses Jahres abge­schlos­sen sein. Gearbeitet wird abschnitt­weise. Umleitungen wer­den früh­zei­tig aus­ge­schil­dert.

(78 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)