Dormagen: Verkehrsunfall – Ein Verletzter und Behinderungen im Berufsverkehr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem (ots) – An der Kreuzung „Alte Heerstraße” /​Hamburger Straße kam es am Freitagmorgen (7.7.) zum Zusammenstoß zwi­schen zwei Mercedes-Limousinen. 

Der Unfallhergang stellt sich nach ers­ten Ermittlungen der Polizei wie folgt dar: Ein 46-​Jähriger Mechernicher war mit sei­nem Mercedes auf der „Alte Heerstraße”, von der Landstraße 280 kom­mend, unter­wegs und wollte nach links in die Lübecker Straße abbiegen.

Offenbar über­sah er dabei den ent­ge­gen­kom­men­den Mercedes eines 29-​jährigen Dormageners. Die Autos stie­ßen fron­tal zusam­men. Der 29-​Jährige erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte brach­ten ihn in ein Krankenhaus.

Die Polizei nahm den Unfall auf. Im Zuge der Rettungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen kam es zu Behinderungen im Berufsverkehr.

(97 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)