Grevenbroich: Polizei sucht recht­mä­ßi­gen BMX-Eigentümer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Mittwochmorgen (5.7.), gegen 7:30 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Wache Grevenbroich ein BMX-​Fahrer auf. 

Der 30-​Jährige war ent­lang der Straße „Am Hammerwerk” in Richtung Elsbachtunnel unter­wegs und den Beamten, auf­grund zurück­lie­gen­der Eigentumsdelikte, nicht unbe­kannt. Auf das Rad ange­spro­chen, behaup­tete der Mann, er habe es am gest­ri­gen Abend im Stadtpark Grevenbroich gekauft. Er wisse nicht, ob das Fahrrad mög­li­cher­weise gestoh­len wurde.

Die Polizisten stell­ten das schwarze BMX-​Rad, Typ „Freestyle”, sicher. Den 30-​Jährigen erwar­tet ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahlverdachts.

Eine Überprüfung der Fahrradrahmennummer ver­lief ohne Ergebnis. Leider fand sich auch keine Codierung am Rad, die eine Zuordnung zum vor­ma­li­gen Besitzer ermög­licht hätte.

Die Ermittler der Kripo suchen des­halb nun mit einem Bild des mög­li­chen Diebesguts nach dem recht­mä­ßi­gen Eigentümer des BMX-​Rades. Hinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegengenommen. 

Eigentümer gesucht. Foto: Polizei
(54 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)