Neuss: Auftakt mit Lukas Bärfuss – 18. Literarischer Sommer – 6. Juli 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Zur Auftaktveranstaltung des deutsch­nie­der­län­di­schen Literaturfestivals „Literarischer Sommer/​Literaire Zomer” liest der Schweizer Autor Lukas Bärfuss aus sei­nem aktu­el­len Buch „Hagard”.

Die Lesung fin­det am Donnerstag, 6. Juli 2017, 19.30 Uhr, in der Stadtbibliothek statt. In dem für den deut­schen Buchpreis nomi­nier­ten Roman „Hagard“ ent­wi­ckelt Bärfuss eine rät­sel­hafte Geschichte: Ein Mann folgt aus einer Laune her­aus einer unbe­kann­ten Frau. Was ihn ver­an­lasst, ist zunächst unklar.

Anfangs scheint es ein lus­ti­ges Spiel zu sein, doch im Laufe der Geschichte wird die Situation immer bedroh­li­cher. Ein atem­lo­ser Sog ent­steht, in den auch der Leser gerät, je län­ger die Verfolgung anhält.

Lukas Bärfuss, gebo­ren 1971 in Thun/​Schweiz, ist Dramatiker, Romancier und Essayist. Seine Stücke wer­den welt­weit gespielt, seine Romane sind in etwa zwan­zig Sprachen über­setzt. Bärfuss ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und lebt in Zürich.

(12 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)