Kaarst: U15 DM – Leider kein krö­nen­der Abschluss für die DJK-Floorballer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Nach den tol­len Saisonleistungen und der Qualifikation für die DM 2017 hat­ten sich die U15 – Floorballer mit ihrem Trainerstab Jan Saurbier und Nils Hofferbert für die Deutschen Meisterschaften, die am letz­ten Wochenende im bay­ri­schen Donauwörth aus­ge­tra­gen wur­den, Platz 6 oder bes­ser als durch­aus erreich­ba­res Ziel gesetzt.

Vor gro­ßer Kulisse und zahl­reich mit­ge­reis­ten, mit­fie­bern­den Eltern wollte aber in der Vorrunde am Samstag in den Spielen gegen die Floorfighters Chemnitz, die Red Hocks Kaufering und den TSV Tetenbüll lei­der ein­fach kein Sieg gelingen.

Foto: DJK Holzbüttgen

Im Platzierungsspiel am Sonntag gegen NRW-​Ligakonkurrenten Dragons Bonn zeigte das Team lange Zeit noch mal was von sei­nem Können, musste sich aber letzt­lich auch in die­sem Spiel mit 11:8 geschla­gen geben, so dass am Ende „nur” Platz 8 unter den 8 bes­ten U15-​Teams in Deutschland heraussprang.

Ein biss­chen über die Enttäuschung hin­weg half der Mannschaft am Ende ein abschlie­ßen­des, gemein­schaft­li­ches Pizza- und Eisessen mit allen mit­ge­reis­ten Eltern beim Italiener auf hoch­som­mer­li­cher Piazza im beschau­li­chen Donauwörth.

Für unsere U15-​Floorballer heißt es jetzt: Nach der Saison ist vor der Saison. Es wird flei­ßig wei­ter trai­niert und im nächs­ten Jahr erneut die DM Teilnahme anvisiert. 

(50 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)