Rommerskirchen: Bürgermeister unter­stützt Sponsorlauf der Gillbachschule

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Seit vie­len Jahren unter­stützt die Gillbachschule die Epiphany pri­mary school in Bagamoyo/​Tansania. Mit der Entscheidung im Jahr 1999 ein schul­ei­ge­nes Förderprojekt ins Leben zu rufen, ent­schied sich die Gillbachschule für eine Kooperation mit der Missionsprokur Knechtsteden.

Mit dem Erlös des Weihnachtsbasars und dem 1. Sponsorenlauf begann der Missionar Pater Bayo in Bagamoyo/​Tansania eine Grundschule zu bauen und Schüler/​-​innen aus armen Familien zu unter­rich­ten. Schnell sprach sich die Qualität der neu gegrün­de­ten Schule im Land herum, und die Anfragen wuchsen.

Schulmobiliar und Tafeln aus der Gillbachschule und den benach­bar­ten Schulen wur­den per Container ebenso an die Partnerschule gesandt wie Schreibmaterialien.

Foto: Gemeinde

Zwischenzeitlich ist die Schulgemeinde auf über 500 Schüler/​-​innen gewach­sen. Ein Kindergarten wurde gegrün­det und ein Internat ein­ge­rich­tet. Wenn Pater Bayo in Deutschland weilt, fin­det er immer den Weg in die Gillbachschule und erzählt den Kindern von der Schule in sei­ner Heimat.

Durch die Sponsorenläufe, die wir in der Schule in zwei­jäh­ri­gem Rhythmus orga­ni­sie­ren, wur­den durch die Kinder und deren Sponsoren in den letz­ten 10 Jahren ca. 29.000 € gesam­melt. Durch den Sponsorlauf in die­sem Jahr wird die Summe wei­ter aufgestockt.

Prominente Unterstützung erhielt die Schule dabei von Bürgermeister Dr. Martin Mertens, der spon­tan die gelau­fe­nen Runden der Schulleiterin Elke Lorleberg spon­serte und auch selbst einige Runden mit­lief. Mertens: „Immer wie­der bin ich begeis­tert, wel­ches Engagement unsere Schulen an den Tag legen.”

(30 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)