Dormagen: Polizei stoppt BMW-​Fahrer – Betrunken und uneinsichtig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen/​Neuss (ots) – Zeugen infor­mier­ten am Freitagmorgen (30.06.) die Polizei dar­über, dass der Fahrer eines BMW offen­sicht­lich ange­trun­ken auf der Bundesstraße 9, aus Dormagen kom­mend, in Richtung Neuss unter­wegs sei. 

Tatsächlich konnte eine Streifenbesatzung der Polizei den Wagen, gegen 8:45 Uhr, stop­pen. Am Steuer saß ein 35-​Jähriger, bei dem ein Atemtest eine erheb­li­che Alkoholisierung aus­wies. Der Betrunkene musste die Ordnungshüter zwecks Blutprobe begleiten.

Einen Führerschein konn­ten die Beamten in die­sem Falle nicht sicher­stel­len. Dieser lag schon bei der Polizei, wegen des glei­chen Deliktes drei Stunden zuvor in Dormagen-Rheinfeld.

(80 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)