Dormagen: Blumenbeet an der Marktstraße blüht neu auf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Für einen wei­te­ren Beitrag zur Verschönerung der Innenstadt sorg­ten die Technischen Betriebe Dormagen. Pünktlich zum Schützenfest hübsch­ten sie das Pflanzbeet am Eingang der Marktstraße auf. 

Dort blü­hen jetzt rosa und weiße Rosen sowie Bodendecker in den Farben Blau und Weiß. Auch die kom­plette Einfassung wurde erneu­ert. „Das ist nur eine von vie­len Verschönerungsmaßnahmen, die wir in die­sem Jahr vor­ge­nom­men haben“, sagt TBD-​Vorstand Gottfried Koch.

Am Ortseingang in Höhe der Eisenbahnunterführung hat sich das städ­ti­sche Tochterunternehmen frei­wil­lig anstelle des Landes schon kräf­tig um die bis­lang ver­wil­der­ten Böschungen geküm­mert. In Zusammenarbeit mit der City-​Offensive Dormagen und ehren­amt­li­chen Spendern hin­gen die TBD auch wie­der Blumenampeln in der Fußgängerzone auf.

Viele Bürger staun­ten zudem im Frühjahr, als 50 000 Narzissen im Stadtgebiet auf­blüh­ten. Die TBD hat­ten die Blumenzwiebeln heim­lich bereits im vori­gen Jahr ver­gra­ben las­sen – als Jubiläumsüberraschung für die Dormagener zum zehn­jäh­ri­gen Bestehen des Unternehmens.

Foto: Stadt
(16 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)