Rommerskirchen: Mit Elektroschocker und Androhung mas­si­ver Gewalt Smartphone geraubt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rommerskirchen (ots) - Am Dienstag, den 27.06.2017, gegen 18:50 Uhr, waren zwei Brüder aus Rommerskirchen auf der Gillbachstraße zu Fuß unterwegs.

Ein Mann, der ihnen schon etwas länger gefolgt und im Vorfeld um eine Zigarette gebeten hatte, sprang einem der Brüder plötzlich in den Rücken, stieß ihn zu Boden und trat auf ihn ein.

Sein Bruder versuchte ihm zu helfen, doch der Täter attackierte beide mit einem Elektroschockgerät und verletzte beide dabei leicht. Er verlangte unter Androhung massiver Gewalt die Herausgabe des Smartphones. Dies händigte man ihm daraufhin aus und der Täter flüchtete.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte im Nahbereich ein 19-Jähriger aus Pulheim angetroffen werden, auf den die abgegebene Personenbeschreibung der Opfer zutraf. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

(127 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)