Jüchen: Radwandertag – 2. Juli 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Jüchen – Am Sonntag, 2. Juli ist es wieder soweit. Bis zu 20.000. Radfahrer kommen an den Niederrhein um am Radelvergnügen für die ganze Familie in der Region an Rhein und Maas teilzunehmen.

In Anlehnung an die große Frankreichrundfahrt, die am 01. Juli in Düsseldorf beginnt, startet der Radtour unter dem Motto „Frankreich am Niederrhein“.

In diesem Jahr bietet die Gemeinde Jüchen keine eigene Route an. Die Radfreunde Jüchen machen sich zusammen mit dem ADFC Grevenbroich und den ADFC-Freunden Rommerskirchen auf den Weg, das Mega-Event Tour de France anzusehen.

Abfahrt ist um 10.00 Uhr am Markt in Jüchen. Ziel ist das Haus Randerath in Korschenbroich, um dort die Tour de France hautnah mitzuerleben. Ca. kurz nach 14.00 Uhr wird dann das Fahrerfeld der Tour die Ortschaft Korschenbroich durchfahren.

Die Radfreunde Jüchen freuen sich auf möglichst viele radsportbegeisterte Teilnehmer. Auf der Rückfahrt ist ein Besuch der Skihalle Neuss geplant. Den Ausgangspunkt Jüchen wird man ca. wieder gegen 18.00 Uhr erreichen.

(84 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)