Grevenbroich: Attraktiver Einzelhandelsstandort – Grevenbroich auf Platz 22 unter 209 Städten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Der aktu­elle Bericht der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung GmbH (GMA) „Städteranking Einzelhandel 2017” zeigt: Der Einzelhandel in unse­rer Kommune ist höchst vital und vielfältig.

Im Vergleich unter 209 deut­schen Städten mit 40.000 – 120.000 Einwohnern steht Grevenbroich an 22. Stelle. Als Merkmale wur­den u. a. die Einwohnerentwicklung, das Pendlersaldo, die Arbeitslosenquote, Mieten, die Kaufkraft und Zentralitätskennziffer der Standorte bewertet.

In der Einleitung fasst die GMA tref­fend zusam­men: „Mittelstädte sind das Herz unse­res Landes” und betont die Bedeutung der Studie für Investoren, Projektentwickler und Handelsunternehmen. Ebenfalls bie­ten die Ergebnisse eine Positionsbestimmung des eige­nen Ortes für Politiker und Bürger.

Unter dem Motto „Handel ist Wandel” wei­sen die Ausführungen des Rankings auch die aktu­el­len Herausforderungen für Mittelstädte auf: Sie müs­sen sich ste­tig den Marktbedingungen, ver­än­der­ten Konsumverhalten, der Digitalisierung und Trends der Zeit stellen.

Regionale Besonderheiten, Potentiale und Vorschläge zur Einzelhandelssteuerung kön­nen dazu eine Standortanalyse vor Ort, wie sie aktu­ell mit der Fortschreibung des Einzelhandelsstandortkonzeptes in Grevenbroich unter Begleitung der Firma GMA durch­ge­führt wird, aufzeigen.

(113 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)