Meerbusch: Autofahrer flüch­tet nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Freitagnachmittag (23.06.) erstat­tete die Mutter einer Schülerin auf der Polizeiwache in Meerbusch Anzeige wegen einer Verkehrsunfallflucht.

Demnach war ihre Tochter am sel­ben Tag, gegen 11:20 Uhr, mit ihrem Fahrrad auf dem Weg zur Schule gewe­sen. An der Kreuzung Hildegundisallee /​Friedrich-​von-​der-​Leyen-​Straße kam es zum Zusammenstoß zwi­schen der 16-​jährigen und einem Kleinwagen. Dabei stürzte die Fahrradfahrerin und ver­letzte sich.

Der PKW-​Fahrer setzte anschlie­ßend sei­nen Weg über die Hildegundisallee fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu küm­mern. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht den Unfallflüchtigen.

Hinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen genommen.

(36 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)