Kaarst: Zeuge beob­ach­tet Kabeldiebe – Duo auf­grund von Haftbefehlen festgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Ein auf­merk­sa­mer Zeuge ver­stän­digte am Sonntagmorgen (25.06.), um kurz nach 7 Uhr, die Polizei und schil­derte, dass sich zwei Personen offen­bar unbe­rech­tigt auf einem Baugrundstück an der „Alte Heerstraße” aufhielten.

Augenscheinlich hatte es das Duo auf Kabel und Metalle abge­se­hen. Während der Fahndung ent­deck­ten Polizeibeamte die bei­den 36 und 50 Jahre alten Tatverdächtigen noch in unmit­tel­ba­rer Nähe der Baustelle.

In ihren Rucksäcken stell­ten die Beamten neben Kabeln und Metallrohren, auch diver­ses Werkzeug sicher. Bei der Überprüfung des Duos stellte sich dann her­aus, dass gegen beide jeweils ein Haftbefehl (Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz) vorlag.

Die Polizisten nah­men die Männer fest. Neben dem Strafvollzug, erwar­tet beide nun auch ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls.

(280 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)