Dormagen: Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Freitagmorgen (23.06.), gegen 06:25 Uhr, stie­ßen an der Ampelkreuzung der Kreisstraße (K) 18 /​„Alte Heerstraße” zwei PKW zusammen. 

Nach ers­ten Ermittlungen der Polizei, wollte der Fahrer eines Skoda von der Kreisstraße nach links abbie­gen, wäh­rend der Fahrer eines Audi als „Geradeausfahrer” auf der „Alte Heerstraße” unter­wegs war. Der Insasse des Skoda zog sich bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen zu. Beide Autos waren nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten abge­schleppt werden.

Das Verkehrskommissariat in Grevenbroich hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht noch unab­hän­gige Zeugen des Vorfalls. Sie bit­tet ins­be­son­dere den Fahrer eines Kleinwagens, der sich zur Unfallzeit auch an der besag­ten Kreuzung befand, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 zu melden.

(64 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)