Rhein-​Kreis Neuss: Fahrbahnerneuerung Kreisstraße K27 zwi­schen Rommerskirchen Ramrath und Hoeningen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Am Montag, dem 26. Juni 2017 begin­nen die Bauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung und Beseitigung der star­ken Fahrbahnrandabsackungen auf der Kreisstraße K27 zwi­schen den Rommerskirchener Ortsteilen Ramrath und Hoeningen. 

Gleichzeitig wird in die­sem Bereich auch der Radweg erneu­ert. Die K27 wird über die Bauzeit voll gesperrt. Es wird eine Umleitung aus­ge­schil­dert über die K31, L69 und K27 in Hoeningen.

Der Busverkehr wird so umge­lei­tet, dass die Anfahrten an den Bushaltestellen in Ramrath und Hoeningen gewähr­leis­tet blei­ben. Radfahrer wer­den je nach Baufortschritt auf dem alten oder erneu­er­ten Radweg oder auf der nicht unter Verkehr ste­hen­den Fahrbahn der K27 geführt.

Der Sportplatz zwi­schen Ramrath und Hoeningen ist über die Bauzeit für Kraftfahrzeuge nur von Ramrath aus zu erreichen.

Die Fertigstellung von Fahrbahn und Radweg ist zum 25. August 2017 vorgesehen.

(259 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)