Grevenbroich: Verletzter nach Raub mit Messer – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Frimmersdorf (ots) – Am Donnerstag, den 22.06.2017, kam es kurz nach 18:00 Uhr an der Kommunalen Unterbringungseinrichtung in Frimmersdorf zu einem Raubdelikt. 

Nach ers­ten Erkenntnissen bemerkte ein 21-​jähriger Bewohner der Einrichtung, wie eine männ­li­che Person an sei­nem ver­schlos­se­nen Fahrrad mani­pu­lierte. Bei der anschlie­ßen­den Auseinandersetzung wurde der 21-​Jährige ver­mut­lich durch Schnitte mit einem Messer ver­letzt und musste medi­zi­nisch ver­sorgt werden.

Der unbe­kannte Täter flüch­tete mit dem Fahrrad des 21-​Jährigen in unbe­kannte Richtung. Nach Angaben des 21-​jährigen Geschädigten trug die

  • ca. 190cm große, männ­li­che Person bei Tatausführung eine schwarze Basecap,
  • ein wei­ßes T‑Shirt und eine blaue Hose.
  • Das ent­wen­dete Fahrrad hatte die Farbe Braun.

Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Kriminalkommissariat 12 in Neuss unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(689 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)