Rommerskirchen: Grundschule Frixheim schnürte die Wanderschuhe

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Am ver­gan­ge­nen Samstag mach­ten sich alle Kinder, Lehrer und Eltern der Gemeinschaftsgrundschule Frixheim auf, um gemein­sam zu wandern. 

Ziel war das Kulturzentrum Sinsteden. Um 10.00 Uhr star­te­ten zunächst die Erstklässler und deren Eltern. Alle ande­ren Klassen schlos­sen sich an und so wan­derte eine herr­lich bunte Reihe durch die Felder bis nach Sinsteden.

Dort ange­kom­men durf­ten sich alle am gemein­sa­men Klassenbuffet stär­ken. Die Kinder hielt es aber nicht lange auf den Bänken und Picknickdecken. Sie erkun­de­ten das Gelände des Kulturzentrums Sinsteden, beant­wor­te­ten eif­rig die Fragen der Rallye und beka­men als Belohnung kleine Preise. Zudem war jede Klasse für zwei Spielstationen ver­ant­wort­lich, an denen die Kinder und auch die Eltern aktiv waren.

Ausreichend Zeit zum Entspannen und Erzählen gab es natür­lich auch. Am Nachmittag wurde alles wie­der in den Rucksäcken ver­staut und gemein­sam ging es auf den Rückweg. Dieses Mal führte der Weg am Rommerskirchener Schwimmbad vor­bei und über den Bahndamm zurück zur Schule. Geschafft, aber stolz und glück­lich waren bis 16.00 Uhr alle wie­der eingetroffen.

Foto: Gemeinde

Wie schon in den ver­gan­ge­nen Jahren konn­ten die Kinder unter­wegs Stempel sam­meln, denn diese Wanderung war eine Spendenwanderung. Die Hälfte der Einnahmen geht an den Förderverein, die andere Hälfte kommt den ein­zel­nen Klassen zugute.

Nun sind die Kinder aber erst ein­mal gespannt, wie viel Geld wohl bei der Wanderung zusam­men­ge­kom­men ist. Denn davon wird der nächste Klassenausflug finan­ziert. Verdient haben es sich die Kinder auf jeden Fall. Denn immer­hin betrug die Wanderstrecke über 9 Kilometer. Für die vier­ten Klassen war das gut zu meis­tern, sie sind mit ihren Klassenlehrerinnen vor kur­zem den Erftwanderweg mit 16 Kilometern gegan­gen. Aber für viele Kinder war das doch eine Strecke, die sie bis­lang noch nicht gewan­dert sind.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Herzlichen Glückwunsch an die Grundschule Frixheim für diese sport­li­che Gemeinschaftsleistung.”

Im nächs­ten Jahr steht wie­der eine schöne Aktion auf dem Terminplan der Grundschule Frixheim. Es wird eine Projektwoche statt­fin­den, die am letz­ten Tag mit einem Präsentationstag als Schulfest für Kinder und Eltern endet.

(23 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)