Meerbusch: Bauhof rüs­tet sich für die Durchfahrt der Tour de France

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Die Mitarbeiter des Stadtbauhofes ste­cken bereits mit­ten in den Vorbereitungen für die Durchfahrt der Tour de France am 2. Juli. 

Auf dem Parkplatz an der Holbeinstraße gleich neben der Polizeiwache wurde jetzt das Zwischenlager für Absperrmaterial und Verkehrsschilder ein­ge­rich­tet. Hier wer­den alle Schilder mon­tiert und auch die rund 1,3 Kilometer Drängelgitter gela­gert, die am Tour-​Sonntag beid­sei­tig die Dorfstraße säu­men werden.

Foto: Stadt

Hier haben wir unser Arbeitsmaterial gleich griff­be­reit zur schnel­len Weiterverteilung”, so Bauhofleiter Marcus Töpp.

Damit alle Autofahrer früh­zei­tig Bescheid wis­sen, wer­den die Halteverbotsschilder ent­lang der Rennstrecke und an der Ausweichstrecke für den Durchgangsverkehr bereits zehn und nicht wie ansons­ten üblich drei Tage vor dem Ereignis aufgestellt.

Alle Informationen zu den anste­hen­den Sperrungen und Umleitungen fin­den sich auf der Internetseite www​.tour​tag​.de.

(79 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)