Dormagen: Verkehrsunfall zwi­schen Krad und Omnibus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delhoven (ots) – Am Dienstag (20.06.), gegen 15:30 Uhr, ereig­nete sich an der Einmündung Landstraße 36/​Landstraße 280 ein Verkehrsunfall. 

Beim Einbiegen von der L 36 auf die L 280 in Fahrtrichtung Delhoven beach­tete ein 29-​jähriger Omnibusfahrer nach ers­ten Erkenntnissen der Polizei nicht die Vorfahrt eines in Richtung Delhoven fah­ren­den Kraftrades.

Um einen direk­ten Zusammenstoß mit dem Bus zu ver­mei­den, lei­tete der Motorradfahrer eine Notbremsung ein. Der 24-​jährige Fahrer des Yamaha Kraftrades stürzte hier­durch auf die Straße. Der Kerpener ver­letzte sich dabei leicht, ver­zich­tete jedoch auf eine medi­zi­ni­sche Versorgung vor Ort.

(361 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)