Meerbusch: Betrüger mit Dachdeckermasche unter­wegs

Meerbusch-Osterath (ots) - Am Montagnachmittag (19.06.), gegen 15:00 Uhr, waren in Osterath drei Betrüger mit der Dachdeckermasche erfolgreich unterwegs.

Nachdem sie an der Grenzstraße bei einem über 80-jährigen Hausbesitzer an der Tür geklingelt hatten, machten sie ihn auf sein "morsches" Dach aufmerksam. Einer aus dem Trio stieg daraufhin geschäftig auf den Sims und verschob einige Ziegel. Anschließend überrumpelten sie den Senior unter dem Vorwand, dass an seinem Dach dringend Reparaturarbeiten durchgeführt werden müssten.

Der ältere Herr willigte ein und übergab den Männern 250 Euro Vorschuss, mit denen sie angeblich Material kaufen wollten. Als die drei Unbekannten nicht wieder kamen, wurde der Mann misstrauisch und informierte die Polizei.

  • Einer der Täter war auffallend dick.
  • Alle waren sie 25 bis 30 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, hatten braune und dunkle Haare und sprachen mit rheinischem Akzent.
  • Das Trio verschwand in einem elfenbeinfarbenen Kastenwagen.

Zeugen oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 mit der Polizei in Meerbusch in Verbindung zu setzen.

Lehnen Sie jegliche Angebote von Fremden ab, die Ihnen spontane Bauarbeiten auf Ihrem Grundstück (insbesondere Dach- und Pflasterarbeiten) anbieten. Tatsächlich sofort angefangene Arbeiten dienen häufig nur als Täuschung und werden nicht beendet. Zahlen Sie niemals Geld im Voraus. Beauftragen Sie stattdessen Ihnen bekannte, seriöse Unternehmen.

(48 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)