Meerbusch: Betrüger mit Dachdeckermasche unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Am Montagnachmittag (19.06.), gegen 15:00 Uhr, waren in Osterath drei Betrüger mit der Dachdeckermasche erfolg­reich unterwegs. 

Nachdem sie an der Grenzstraße bei einem über 80-​jährigen Hausbesitzer an der Tür geklin­gelt hat­ten, mach­ten sie ihn auf sein „mor­sches” Dach auf­merk­sam. Einer aus dem Trio stieg dar­auf­hin geschäf­tig auf den Sims und ver­schob einige Ziegel. Anschließend über­rum­pel­ten sie den Senior unter dem Vorwand, dass an sei­nem Dach drin­gend Reparaturarbeiten durch­ge­führt wer­den müssten.

Der ältere Herr wil­ligte ein und über­gab den Männern 250 Euro Vorschuss, mit denen sie angeb­lich Material kau­fen woll­ten. Als die drei Unbekannten nicht wie­der kamen, wurde der Mann miss­trau­isch und infor­mierte die Polizei.

  • Einer der Täter war auf­fal­lend dick.
  • Alle waren sie 25 bis 30 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, hat­ten braune und dunkle Haare und spra­chen mit rhei­ni­schem Akzent.
  • Das Trio ver­schwand in einem elfen­bein­far­be­nen Kastenwagen.

Zeugen oder wei­tere Geschädigte wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 mit der Polizei in Meerbusch in Verbindung zu setzen.

Lehnen Sie jeg­li­che Angebote von Fremden ab, die Ihnen spon­tane Bauarbeiten auf Ihrem Grundstück (ins­be­son­dere Dach- und Pflasterarbeiten) anbie­ten. Tatsächlich sofort ange­fan­gene Arbeiten die­nen häu­fig nur als Täuschung und wer­den nicht been­det. Zahlen Sie nie­mals Geld im Voraus. Beauftragen Sie statt­des­sen Ihnen bekannte, seriöse Unternehmen.

(49 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)