Kaarst: Sachbeschädigungen durch Brandlegung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am 18.06.2017, gegen 05:00 Uhr, wur­den die Polizei und die Feuerwehr gleich zu meh­re­ren Bränden in Kaarst gerufen.

Ausgehend von der Alten Heerstraße über die Hermann-​Löns-​Straße, Uhlandstraße, Karlsforster Straße, den Hölderlinweg, Jungfernweg bis hin zum Gut Neuhof hat­ten bis­lang unbe­kannte Täter meh­rere Mülltonnen in Brand gesetzt. Die Brände grif­fen teil­weise auf angren­zende Zäune und Strauchwerk über.

Am Gut Neuhof wurde ein Anhänger beschä­digt. Die Brände konn­ten durch die Feuerwehr und zum Teil durch Anwohner gelöscht wer­den. Es ent­stand nicht uner­heb­li­cher Sachschaden.

Wer Hinweise zum Tatgeschehen geben kann oder sons­tige Beobachtungen gemacht hat, kann diese der Polizei unter der Telefonnummer 02131–3000 melden.

(169 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)