Neuss: Autoaufbrecher nach Verfolgung auf gestoh­le­nem Rad gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Dreikönigenviertel (ots) – Eine Zeugin beob­ach­tete am Dienstag (13.6.), gegen 21:35 Uhr, wie ein Unbekannter die Seitenscheibe eines Autos an der Lörickstraße ein­schlug und aus dem Fahrzeug eine Handtasche stahl. 

Ohne zu zögern, ver­stän­digte sie die Polizei und beschrieb den Täter, der mit einem Fahrrad in Richtung Schorlemerstraße flüch­tete. Dank des Hinweises ent­deck­ten Polizeibeamte im Zuge der Fahndung den Tatverdächtigen in der Nähe des Stadtgartens. Über den Außenlautsprecher des Streifenwagens for­der­ten die Beamten ihn mehr­fach auf, ste­hen zu bleiben.

Doch anstatt anzu­hal­ten beschleu­nigte der Verdächtige und flüch­tete. Hierbei miss­ach­tete er eine Rotlicht zei­gende Ampel und ver­suchte, über Fußgängerwege im Park und eine angren­zende Wiese die Polizei abzu­hän­gen. Während einer der Beamten die Verfolgung zu Fuß auf­nahm, gelang es sei­nem Streifenpartner, dem Flüchtenden, im Bereich Deutsche Straße, den Weg abzu­schnei­den. Der Radfahrer schaffte es nicht mehr, recht­zei­tig zu brem­sen, fuhr seit­lich gegen den Streifenwagen und stürzte.

Der 37-​jährige Neusser blieb unver­letzt und so klick­ten die Handschellen. Schnell stellte sich her­aus, dass das mit­ge­führte Fahrrad gestoh­len war. Auf Nachfrage räumte der Neusser auch ein, soeben die Scheibe eines Pkw ein­ge­schla­gen und etwas dar­aus gestoh­len zu haben.

Unter der Jacke des Verdächtigen fan­den die Ordnungshüter ein Damenportemonnaie, in sei­nem Rucksack wei­tere Beute aus dem Autoaufbruch. Das schwarze Fahrrad der Marke „Bulls” stell­ten die Polizisten sicher. Nach der­zei­ti­gen Erkenntnissen hatte es der 37-​Jährige in der Nacht von Montag (12.6.) auf Dienstag von einem Hinterhof an der Kaiser-​Friedrich-​Straße gestohlen.

Der Neusser wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Neben den Ermittlungsverfahren wegen der Diebstahlsdelikte, steht auch ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz im Raum. Die Ermittlungen dau­ern an.

(61 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)