Kaarst: Schilder demon­tiert – Polizei schrei­tet ein

Kaarst (ots) - Am frühen Montagmorgen (12.6.), gegen kurz vor 4 Uhr, staunten Polizeibeamte der Wache Kaarst nicht schlecht, als sie an der Martinusstraße auf eine Gruppe Männer trafen, die zwei Verkehrszeichen samt der dazugehörigen Pfähle mit sich herum trug.

Noch bevor eine eingehende Kontrolle stattfinden konnte, entledigte sich das Trüppchen der Schilder in die nahegelegenen Büsche eines Privatgrundstückes. Das machte die anschließende Behauptung, die Schilder hätten an einem Feldweg gelegen und man habe sie zum Rathaus bringen wollen, nicht unbedingt glaubhafter.

Nachdem die Personalien der Kaarster im Alter zwischen 16 und 39 Jahren, festgestellt waren, brachten die Polizisten die Verkehrsschilder wieder zum nahegelegenen Kirmesplatz und befestigten sie an den dafür vorgesehen Halterungen.

(107 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)