Dormagen: Eingeschaltete Herdplatte ver­ur­sacht Feuerwehreinsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Rheinfeld (ots) – Am Sonntag, den 11.06.2017, gegen 22.00 Uhr, kam es zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße In der Au in Rheinfeld.

Ein Bewohner hatte star­ken Rauch aus einer benach­bar­ten Wohnung bemerkt und unver­züg­lich die Rettungskräfte infor­miert. Nachdem die Feuerwehr Dormagen die betref­fende Wohnungstür geöff­net hatte, konnte fest­ge­stellt wer­den, dass ein auf dem ein­ge­schal­te­ten Herd ste­hen­der Topf mit Lebensmittel die Quelle der Rauchentwicklung war.

Der Bewohner der Wohnung hatte den Rauch selbst nicht bemerkt und konnte noch schla­fend ange­trof­fen wer­den. Er wurde vor­sorg­lich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Während des Einsatzes muss­ten alle Bewohner das Haus ver­las­sen. Nach erfolg­ter Durchlüftung konn­ten sie wie­der in ihre Wohnungen zurück­keh­ren. Für die Dauer des Einsatzes war die Straße In der Au für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

(77 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)