Rhein-​Kreis Neuss: Jugend musi­ziert – Kreismusikschüler erran­gen Preise beim Bundeswettbewerb

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Acht Schüler der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss kehr­ten jetzt mit Preisen vom Bundeswettbewerb „Jugend musi­ziert“ in Paderborn zurück. 

So erhielt das von Dominik Oppel gelei­tete Saxophonquartett „Tutta forza“ mit Simon Löns, Liza Rayka, Meike Lehmann und Lukas Claaßen in der Wertung Holzblasensemble mit 23 Punkten einen zwei­ten Preis. Ebenfalls einen zwei­ten Preis mit 22 und 23 Punkten gab es für die Kaarster Tobias Löns und sei­nen Begleiter Julian Glaw in der Wertung Pop-​Gitarre. Die bei­den wer­den von Johann May und Ottmar Nagel unterrichtet.

Tobias Löns (2.v.l.) und Julian Glaw mit ihren Lehrern Johann May (l.) und Ottmar Nagel. Foto: Rhein-​Kreis Neuss

Gleich zwei­mal ange­tre­ten waren Milan Thüer aus Korschenbroich aus der Klasse von Arne Diekow und der Neusser Jan Breer, der bis März von Wilhelm Junker unter­rich­tet wurde und im April in die Klasse von Prof. Frank Lloyd an der Essener Folkwang-​Universität der Künste gewech­selt ist. Jan Breer freute sich über einen ers­ten Preis und 24 Punkte mit sei­nem Blechbläserquintett und über einen zwei­ten Preis und 23 Punkte im Duo mit Leonie Friederike Kramer. Milan Thüer erreichte mit sei­nem Ensemble in der Wertung für Neue Musik einen zwei­ten Preis mit 23 Punkten. Mit sei­nem Kontrabassensemble erhielt er das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“.

Die Nachwuchstalente der Kreismusikschule hat­ten sich über den Regionalwettbewerb in Neuss im Januar und den Landeswettbewerb in Münster im März für den Bundesentscheid in Paderborn qua­li­fi­ziert. Ruth Braun-​Sauerwein, Leiterin der Musikschule, gra­tu­lierte den Musikschülern und ihren Fachlehrern. „Diese Erfolge bele­gen wir­kungs­voll die hohe Qualität der Spitzenförderung an der Musikschule Rhein-​Kreis-​Neuss“, freute sie sich.

(35 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)